Blog

Information für Betroffene wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen (Spanner Videos auf Monis Rache)

10 Jan 2020 » Aktuelles

Hinweis: Dieses Informationsblatt ersetzt keine Rechtsberatung und dient lediglich als erster Überblick und zur Orientierung.

Beim Kultur- und Musikfestival Monis Rache wurden offenbar in zwei Jahren die Besucher*Innen auf Dixi-Toiletten heimlich gefilmt. Öffentlicht gemacht wurde die massenhafte Verletzung höchstpersönlicher Lebensbereiche durch Strg+F, einem Rechercheformat des ARD-Senders Funk. Die Journalistin Patrizia Schlosser schildert in der YouTube-Dokumentation, wie Spanner vorallem Frauen heimlich fotografieren oder filmen, um die Bilder und Videos anschließend auf der Porno-Plattform xHamster anzubieten. Nach dem Bekanntwerden beginnt nun die juristische Aufarbeitung des Skandals.

Das folgende Informationsblatt soll möglichen Opfern einen ersten Überblick und Orientierung ermöglichen, ersetzt aber keine Rechtsberatung.

Du warst 2016 und 2018 auf dem Festival Monis Rache und fragst dich, was nun? Hier geben wir dir einen Überblick über die Möglichkeiten.

Weiterlesen

Jahresrückblick 2019 - Was für ein Wahnsinnsjahr!🚀

19 Dec 2019 » Aktuelles

Es fing im Januar mit dem Aufbau der Website durch meine kleine IT-Abteilung an, die sich wunderbare Mühe gemacht hat, ein junges, dynamisches Design zu entwickeln und eine erste Plattform für die Kontaktaufnahme mit meiner Kanzlei zu bieten. Ein großer Dank gilt schon an dieser Stelle der besten IT-Abteilung für den Aufbau der Website! Dann ging es auch los und der Februar hatte neue Überraschungen zu bieten. Seit dem Vortrag über Open Legal Data auf dem Chaos Computer Club Kongress habe ich für mich das Vortragen entdeckt. Ich machte mich also an die Arbeit mit verschiedenen Messen und Konferenzen Kontakt aufzunehmen und erhielt eine Keynotespeaker Session bei der Designkonferenz 2019 in Brandenburg. Außerdem besuchte ich fast jeden Tag verschiedene Meet-Ups und lernte sehr spannende Leute kennen. Ein großer Dank geht hier an Marie für ihre volle Unterstützung und ihren ganzen Einsatz!!!

Weiterlesen

Open-Access in den Rechtswissenschaften - Sharing is Caring!

18 Nov 2019 » Aktuelles

Vor vier Wochen habe ich meine Dissertation als Open-Access veröffentlicht.

“Copy and Paste” Die private Vervielfältigung von Werken der angewandten Kunst durch 3D-Drucker

Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich meine Erfahrung zu dem elekronischen Publizieren teilen und Promovierende der Rechtswissenschaft dazu ermutigen, die Möglichkeit der Open-Access Veröffentlichung zu nutzen.

Weiterlesen

TCT Conference 2019 Changwon, Südkorea

24 Oct 2019 » Aktuelles

TCT Conference Changwon 2019 – Herausforderung durch 3D-Druck für das Immaterialgüterrecht

Auf der diesjährigen TCT Conference 2019, Changwon - Südkorea für additive Fertigung wurde ich von Rapid.News eingeladen, einen Vortrag zum Thema - Rechtliche Herausforderung des 3D-Drucks für das Urheberrecht - zu halten.

Weiterlesen

Kampf gege Hate Speech - Verantwortung der Online Plattformen

28 Aug 2019 » Aktuelles

Unsere Kommunikation verlagert sich heute immer mehr ins Netz. Das eröffnet nicht nur neue Meinungs- und Informationsmöglichkeiten, sondern bietet auch Raum für Straftaten – wie Hate Speech. Obwohl Hate Speech strafrechtlich verfolgbar ist und der Gesetzgeber mit Spezialgesetzen, wie dem Netzwerkdurchsu-chungsgesetz (NeztDG), auf den sich immer weiter verbreitenden Hass reagiert, wird Hate Speech häufig nicht angezeigt. Hate Speech erfüllt Straftatbestände, die die Würde und die Persönlichkeitsrechte schüt-zen sollen. Hinzutreten Äußerungen die den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllen oder es werden Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet. Hate Speech verlagert sich von der analogen in die digitale Welt.

Weiterlesen

© Anwaltskanzlei Saskia Ostendorff