Industrie 4.0 & 3D-Druck


3D-Druck: Fragen und Anworten

Die rechtliche Beschäftigung mit dem 3D-Druck nimmt zu und damit auch die Fragen zu dieser Thematik. Vorallem 3D-Druck Copyshops sind von Rechtsunsicherheit im Bereich des 3D-Druck und Urheberrecht betroffen. Wir helfen Ihnen, Ihren 3D-Druck Copyshop rechtssicher aufzubauen.

Industrie 4.0 & 3D-Druck
Industrie 4.0 & 3D-Druck

Welche rechtlichen Bereiche sind betroffen?

Besonders ist der Bereich des Immaterialgüterrechts betroffen, wozu das Marken-, Patent-, Design- und Urheberrecht gehört. Mit diesen Fragen dürfen sich Nutzer von 3D-Druckern, Hackerspaces, FabLabs, sowie die Urheber, Designer, Markenrechtsinhaber beschäftigen.

Gab es bereits Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit 3D-Vorlagen und/oder 3D-Druckern?

Weltweit gesehen gab es natürlich, z.B. in den USA Rechtsstreitigkeiten über 3D- Vorlagen. In Deutschland halten sich derzeit die Rechtsstreitigkeiten in Grenzen. Sollten Sie deshalb sich mit rechtlichen Auseinandersetzungen konfrontiert sehen, etwa weil sie z.B. ihr Recht an einer 3D-Vorlage durchsetzen möchte, oder sie wurden wegen einer Rechtsverletzung abgemahnt, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Es ist eine Frage der Zeit, wann die ersten Streitigkeiten wegen 3D-Druckern geführt werden.

Was muss ich als privater Nutzer eines 3D-Druckers beachten?

Als privater Nutzer eines 3D-Druckers ist man relativ priviligiert.Es kommt daher auf den Einzelfall an, was man als privater Nutzer darf und was nicht. Jedenfalls muss man als privater Nutzer darauf achten, Rechte Dritte nicht zu verletzen, z.B. wenn 3D-Vorlagen nicht unter einer CC-Lizenz angeboten und illegal gedownloaded werden.

Was muss ein 3D-Druck Copyshop beachten?

Die Anwendung des geltenden Rechts auf 3D-Druck Copyshops lässt noch viele Fragen ungeklärt. Für 3D-Druck Copyshops gilt sich über die Haftungsrisiken ihres Unternehmens zu informieren und die Haftung zu minimieren. Das kann beispielsweise durch das Erstellen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgen.

Was muss ich beachten, wenn ich meine 3D-Vorlage “verkaufen” möchte?

In der Regel sollten Sie sich zunächst beraten lassen, welche Rechte Sie an ihrer 3D-Vorlage haben. In einem weiteren Schritt gibt es beispielsweise Möglichkeiten Lizenzen für die Nutzung der 3D-Vorlage zu entwickeln.

Haben Sie noch weitere Fragen oder wünschen Sie die Erstellung Allegmeiner Geschäftsbedingungen für Ihren 3D-Druck Copyshops, FabLab oder Makerspace? Dann nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf! Wir bieten Ihnen auch eine unkomplizierte Videoberatung.

© Anwaltskanzlei Saskia Ostendorff